> Freizeit & Sport > Tauchen > Tauchen in Dalmatien > Smokvica-Inseln (Canyon, Bunker, Sweet Wreck)

Smokvica-Inseln

Ein traumhaftes Unterwasserrevier, das Anfängern und Fortgeschrittenen ideale Bedingungen für maritime Erkundungstouren bietet, liegt vor der Rogoznica-Halbinsel, nur wenige Bootsminuten vom mitteldalmatinischen Primošten entfernt.

Alain's Cliff (Canyon)
Position: 4330.496'N - 1556.140'E

Nahaufnahme eines Feuerwurms

Vor der größeren Insel Vela Smokvica befindet sich Alain's Cliff (Canyon) - nach der Meinung von ausgewiesenen Tauchexperten einer der Top-Spots in Krotien.

Vom Scheitelpunkt zweier Steilwände aus gelangen Taucher zu Überhängen, Grotten und einem Plateau, über das Schwärme von Brassen, Goldstriemen, Gabeldorschen und Sardinen ziehen. Ab Tiefen von 25 Metern sind die Wände mit Hunderten violett und gelb schillernden Gorgonien bewachsen, die im tiefblauen Wasser einfach wunderbar anzuschauen sind. Zwischen Felsnischen und Höhlen wuchern Hornkorallen und Goldzäpfchenschwämme. An der Unterwasserklippe können Taucher sich auch auf die Suche nach Langusten und Oktopussen oder Springkrebsen und Feuerwürmern machen.

Da es an der bis zu 90 Meter tiefen Steilwand manchmal zu stärkerer Strömung kommt, eignet der Spot sich für Drifttauchgänge. Für das Strömungstauchen ist allerdings Taucherfahrung erforderlich.

Gorgonia Cliff (Bunker)
Position: 4330.369'N - 1556.298'E

Ein weiterer sehenswerter Spot liegt am Südostzipfel der Insel: Am Tauchplatz Gorgonia Cliff (Bunker) finden Unterwassersportler eine Steilwand von bis zu 60 Metern Tiefe vor, die mit traumhaft schönen Gorgonien dekoriert ist. Zwischen Grotten und Felsblöcken leben Langusten und Nacktschnecken. Hier und da sind Scherben antiker Amphoren auf dem Meeresgrund verstreut.

In geringeren Tiefen von bis zu 20 Metern gibt es häufig stärkere Strömung. Daher eignet der Platz sich gut zum Strömungstauchen - oder Taucher schweben etwas tiefer hinab, um der Strömung zu entgehen. Unterhalb von 30 Metern werden häufiger Muränen und Rochen gesichtet. Die Sichtverhältnisse sind hervorragend und die maritime Artenvielfalt berauschend, weshalb der Spot äußerst beliebt bei Unterwasserfotografen ist.

Sweet Wreck
Position: 4331.218'N - 1556.384'E

Das Steuerrad des Sweet Wreck

Vor dem kleineren Nachbarinselchen Mala Smokvica sollten Taucher sich das Sweet Wreck nicht entgehen lassen. Das Dampfschiff mit offenem Steuerstand liegt auf einer Tiefe von 15 bis 23 Metern in geschützter Position und ist ein optimaler Tauchplatz für Anfänger. Seinen Namen verdankt der im Zweiten Weltkrieg havarierte Frachter dem Umstand, dass er mit Schokolade und Orangen beladen war. Da das Schiff durch eine Explosion stark beschädigt wurde, liegen dessen Überreste verstreut am Meeresboden.

An den Plätzen Alain's und Gorgonia Cliff sowie am Sweet Wreck lernen Touristen die ganze Bandbreite an maritimer Flora und Fauna der Adria kennen, die das Tauchen in Kroatien so eindrucksvoll macht. Die Spots Alain's und Gorgonia Cliff sind zudem populär bei Tech-Tauchern.

VG-Wort-Pixel