> Thema des Monats

Thema des Monats - Juli / August 2017

Unter Rittern, Burgfräuleins und Minnesängern

Zwischen Strandpromenade und Ortskern geben sich in der Sommersaison 2017 Edelfrauen und Knappen ein Stelldichein. Während der Sommermonate können Urlauber vielerorts an der Adria in längst vergangene Zeiten eintauchen. Ob Ritterturnier, Hexenverbrennung oder die Inszenierung einer Seeschlacht - die schönsten Historienspektakel in Istrien, am Kvarner Golf und in Dalmatien im Überblick.

Mittelalterfest der Insel Rab - Foto: TVB Rab

Istrien/Svetvinčenat: Mittelalterliche Nächte im Kastell
Die nördlich von Pula gelegene Burg Morosini-Grimani zählt zu den am besten erhaltenen Kastellen Istriens. Während der Sommermonate erleben Besucher in der ehemaligen Adelsresidenz der Familie Grimani Ritterkämpfe mit brennenden Fackeln und Hexenverbrennungen. Nach dem einstündigen Programm im Kastell von Svetvinčenat stehen Festungsbesichtigung mit Turmbesteigung und Bogenschießen zur Wahl. (Termine: 5. Juli, 12. Juli, 17.Juli, 27. Juli und 31. Juli jeweils um 20.30 Uhr, 9. August, 16. August, 23. August und 30. August jeweils um 20 Uhr, 6. September um 19.30 Uhr, Eintritt umgerechnet 10 Euro).

Historische Kostüme beim Mittelalterfest - Foto: Filip Trezner

Istrien/Labin: Historische Stadtbesichtigung bei Nacht
Jeden Dienstag nach Sonnenuntergang begleitet ein Stadtführer in Bergmannsuniform Touristen durch die Altstadt von Labin. Während des Rundgangs erfahren Besucher, warum mutige Bergleute aus Labin ihre Republik gegründet haben und wie die Labiner im Mittelalter die Uskoken besiegten. Die kostenlosen Führungen in deutscher Sprache finden während der Sommermonate jeden Dienstag statt. Treffpunkt ist immer um 21.30 Uhr vor der Touristeninformation von Labin. Die Tour endet gegen 23 Uhr vor dem Negri-Palast.

Kvarner/Bakar: Pompöse Seeschlacht mit Kanonenfeuer
100 Jahre lang versuchten die Venezianer erfolglos, die Herrschaft über Bakar zu erlangen. Im Sommer 1616 wurden die mächtigen Angreifer aus Italien endgültig in die Flucht geschlagen. Mit Kanonenschüssen und großem Feuerwerk erinnern die Bewohner des südlich von Rijeka gelegenen Ortes jeden Sommer an die große Seeschlacht. Das von der Burg der Frankopanen überragte Städtchen bildet die perfekte Kulisse für das Spektakel in der Bucht von Bakar. Auch dieses Jahr werden die Nachfahren des tapferen Kapitäns Ivan Budački die Venezianer wieder mit großem Tamtam und viel Pyrotechnik in die Flucht schlagen. Die ersten Kanonenschüsse werden am 15. Juli gegen 22 Uhr von historischen Seeschiffen abgefeuert.

Mittelalterfest auf Rab - Foto: TVB Rab

Kvarner/Rab: Dreitägiges Mittelalterfest auf der Insel Rab
Überall zwischen Stadtloge und kopfsteingepflasterten Plätzen sind Steinmetze, Gaukler, Fischer und Minnesänger in historischen Kostümen unterwegs. Wenn im Zentrum von Rab-Stadt feierlich die Fahne aufgezogen wird, beginnt das dreitägige Mittelalter-Spektakel mit dem imposanten Fahnenträger-Zug und dem historisch ausgeschmückten Wettkampf der besten Armbrustschützen von Rab und San Marino. Die Insulaner zelebrieren ihre Rabska Fjera und die Touristen lieben es, wenn sich ganz Rab vom 25. bis zum 27. Juli in eine mittelalterliche Stadt verwandelt.

Alka Ritterspiele - Foto: PJL Wikipedia Dalmatien/Sinj: Alka-Ritterspiele mit Lanzenwettkampf
Vor gut 300 Jahren besiegten tapfere Reiter in Sinj die übermächtigen Osmanen. Die Alka-Ritterspiele setzen dem historischen Ereignis Jahr für Jahr ein Denkmal: Immer wieder lösen Reiter und Knappen in originalgetreuen Uniformen sowie die festlich geschmückten Pferde Begeisterung bei Touristen aus. Der Höhepunkt der drei Tage dauernden Festivitäten (4. bis 6. August) ist der am Sonntag stattfindende Lanzenwettkampf, bei dem galoppierende Ritter mit ihrer Lanze einen kleinen Metallring, Alka genannt, treffen müssen. Der Lanzenwettkampf beginnt am 6. August um 16.30 Uhr.

Dalmatien/ Omiš: Piratenschlacht gegen die Venezianer
Auch in diesem Jahr, wenn die berüchtigten Piraten von Omiš die Venezianer symbolisch in die Flucht schlagen, werden bis zu 10.000 Besucher in dem von zwei Burgruinen überragten Küstenort erwartet. Das malerische, an der Cetina-Mündung von weißen Kalkfelsen umsäumte Städtchen, bildet die perfekte Kulisse für diese Inszenierung auf See: Neben Seeräubern mit Kopftuch und Augenklappe kommen in der Bucht von Omiš Kanonenschüsse und jede Menge Pyrotechnik zum Einsatz. Außerdem gibt es dramatische Abstürze ins Meer und den Zusammenstoß zweier Segelboote (18. August, 15 Uhr).