> Thema des Monats

Thema des Monats - Januar / Februar 2018

Urlaubsplanung 2018: Die besten Familienziele in Kroatien

Das Reiseland Kroatien steht hoch im Kurs bei Familien. Es lohnt sich, frühzeitig den Sommerurlaub 2018 zu planen. Noch sind die besten Ferienwohnungen und Mobilheime auf den Campingplätzen frei, viele Reiseveranstalter gewähren auch während der Hochsaison Frühbucherrabatte. Damit die Wahl des Urlaubsortes leichter fällt: Dies sind die Top Ten der Familienstrände.

Kiesstrand in Istrien - Foto: KTZ

Istrien:

Am Katoro-Strand, ganz in der Nähe von Umag, kommen Kinder und Eltern auf ihre Kosten. Außer glasklarem Wasser und einem flachen Einstieg gibt es eine Riesenrutsche und ein breites Sportangebot, aber auch Sand und Kieselsteinchen zum Sonnenbaden.

Natürlichen Schatten bietet der 300 Meter lange Fels- und Kieselstrand Lone, der nur 15 Gehminuten von Rovinj entfernt ist. In der geschützten Bucht gibt es Cafés sowie Jet-Ski und einen Aquapark für Kinder.

Zahlreiche Buchten können Familien rund um Kap Kamenjak im Süden Istriens entdecken. Die geschützte Naturlandschaft ist wegen ihrer herrlichen Bedingungen für Schnorchler sowie wegen der Klippenspringer und des Dinosaurierpfades bei Alt und Jung populär. Besonders familientauglich ist die Badebucht Portic.

Jede Menge Sand zum Buddeln, aber auch Felsplatten im Wasser und einen flach abfallenden Einstieg ins Meer bietet der flache Bijeca-Strand in Medulin. Mit vielfältigen Freizeitangeboten und einer Reihe von Strandbars ist die Infrastruktur ideal für Familien.

Familienurlaub auf der Insel Rab - Foto: TVB Rab

Kvarner Golf:

Viel Platz zum Spielen, viel Wasser zum Plantschen und eine gute Infrastruktur finden Familien am Stadtstrand von Crikvenica vor. Für Annehmlichkeiten sorgen Liegestuhl- und Schirmverleih, Duschen, Tretbootverleih und Trampolins.

Auf Krk zählt der fast zwei Kilometer lange Strand in der Bucht von Baška zu den beliebtesten Ferienzielen der Insel. Für Familien stehen eine große Auswahl an Hotels, Campingplätzen und Ferienwohnungen zur Verfügung.

Hier können sich Kinder auf vielfache Weise betätigen, während die Eltern auf der faulen Haut liegen: Der Paradiesstrand Rajska Plaža im Norden von Rab fällt sanft ab, es gibt reichlich Sport- und Wassersportangebote sowie Strandbuden und Sonnenschirmverleih. Unterkunft finden Familien vorrangig in Ferienwohnungen.

Der Strand von Sakarun - Foto: KTZ/Ivo Biočina

Dalmatien:

Viel flaches Wasser und lange Sandstrände mit Blick aufs Velebitgebirge gibt es rund um Nin. Das Highlight bei Familien ist die Feriensiedlung Zaton: Hier sorgen Hüpfburg und aufgeblasene Spielgeräte im Wasser für Spaß bei den Kleinen.

Berühmt für ihre Steilküsten und die urwüchsige Natur ist die norddalmatinische Insel Dugi Otok. Am flach abfallenden Sandstrand Sakarun fühlen sich Familien mit Kleinkindern wohl, die auf Bars, Sonnenschirme und Liegen verzichten können.

Gefahrloses Plantschen ist auch an der idyllischen Makarska-Riviera möglich. Am weißen Kiesstrand Punta Rata in Brela gibt es einen sanften Meereseinstieg, kristallblaues Wasser und herrliche Schattenplätze unter Kiefern.