> Freizeit & Sport > Tauchen > Tauchen in Dalmatien > Emmental und Gorgonian Rosso, Insel Korčula

Emmental
Position: 4255.670'N - 1638.230'E

Oktopus - Foto: Elapied

Einem löchrigen Schweizer Käse ähneln die von Grotten durchzogenen Felswände am Südwestzipfel des Taucherparadieses Korčula. Unterwassersportler, die den Spot mit dem bezeichnenden Namen Emmental erkunden wollen, sollte an ihre Lampe denken: Überall zwischen Überhängen, Ritzen und natürlich in den diversen betauchbaren Höhlen verstecken sich Langusten sowie bunt schillernde Fadenschnecken. Mehrere der zugänglichen Grotten, von denen zwei sogar durch einen Unterwassergang miteinander verbunden sind, liegen in angenehmen Tauchtiefen von etwa 20 Metern.

An der Steilwand, die bis in den 35-Meter-Bereich abfällt, bilden gelbe Fächerkorallen einen schönen Farbkontrast zum tiefblauen Wasser. Aber auch wegen der vielen Fahnenbarsche und Gabeldorsche lohnt es sich, mit der Unterwasserkamera vor dem Riff auszuharren. Geduld und ein geübtes Auge brauchen Taucher, die einen Oktopus sichten wollen. Am Tauchplatz Emmental gibt es zahlreiche Verstecke für die wandelbaren Kraken, deren Bewegungen sowie Farben- und Formspiele immer wieder faszinierend sind. Alles in allem ein herrlicher Spot für geübte Höhlentaucher.

Gorgonian Rosso
Position: 4255.450'N - 1638.510'E

Nur wenige Bootsminuten vom Badeort Vela Luka entfernt gibt es einen traumhaft schönen Tauchplatz für Fortgeschrittene, die sich von der manchmal starken Strömung nicht aus der Ruhe bringen lassen. Seinen Namen verdankt der Spot den üppigen roten Gorgonien, die an mehreren Stellen entlang einer steilen Wand wachsen.

Kleingefleckter Katzenhai - Foto: Thomas Ernst

Bekanntermaßen legen Katzenhaie ihre Eier mit Vorliebe in den knallroten Fächerkorallen ab - es lohnt sich, die Augen nach einem Gelege offen zu halten. Ob mit oder ohne Hainachwuchs, wer die roten Gorgonien anschauen will, muss die 30-Meter-Grenze überwinden und benötigt deshalb einige Taucherfahrung.

Die manchmal auch schräg abfallende, bis zu 45 Metern tiefe Wand bietet zudem gelben Steinkorallen und bunt schillernden Schwämmen Lebensraum. Im Tauchrevier Gorgonian Rosso fühlen sich Brassen und Drachenköpfe wohl und manchmal ruhen sich am Meeresgrund Katzenhaie aus. Da dieser allerdings jenseits der 40-Meter-Tiefengrenze liegt, sollte er für Sporttaucher tabu sein.

VG-Wort-Pixel