> Freizeit & Sport > Tauchen > Tauchen in Istrien > Valovine-Grotte

Die Valovine-Grotte
Position etwa: 4450.500'N - 01349.500'E
(Genaue Position unbekannt)

Trugkoralle mit gut getarntem Mönchsfisch

In unmittelbarer Küstennähe befindet sich der westlich von Pula gelegene Spot Valovine. Ein Tauchplatz, der nicht allein wegen der guten Erreichbarkeit für Easy Diving vom Feinsten steht. Das Höhlen- und Grottensystem ist leicht zugänglich, äußerst vielseitig und in der Regel mit geringer Strömung. Damit bietet der Spot sowohl Anfängern als auch erfahrenen Unterwassersportlern optimale Bedingungen.

Bei maximalen Tiefen von rund 20 Metern passieren Taucher faszinierende Felsportale, Überhänge und eine Grotte zum Auftauchen. Oberhalb der Wasseroberfläche befindet sich eine der Attraktionen von Valovine, denn an den Wänden der kathedralförmigen Höhle hängen Fledermäuse, die durchs Halbdunkel flattern, sobald sie vom Lichtstrahl der Taucherlampen aufgescheucht werden.

Quallen bestehen zu 98 Prozent aus Wasser

Außerdem wartet der Tauchplatz natürlich mit zahlreichen maritimen Highlights auf. Zwischen Nischen, Karstlöchern und Ausbuchtungen werden regelmäßig Seeanemonen und Seehasen sowie Krustenmoostierchen gesichtet. Inmitten der von Meerwasser umspülten Karstlandschaft können Unterwasserfotografen sich auf die Suche nach Seepferdchen und Quallen machen, deren Fangarme und Schirm schwerelos zwischen grünlich schimmerndem Fels und Höhlenausgang in der tiefblauen Adria schweben.

Ein wahres Lichtspektakel erwartet Tauchtouristen am Ende ihres Ausflugs, wenn sie die Welt der Grotten wieder verlassen. Jenseits des Höhlenlabyrinths taucht die Sonne das Meer in die schönsten Türkistöne. Regelmäßig durchstreifen Meeräschen die Küstengewässer vor Valovine. Es ist ein traumhafter Anblick, wenn die Fischschwärme auf Nahrungssuche stoßartig durchs Wasser stieben und dabei eine silbrige Spur im Türkis der Adria hinterlassen. Kaum ein Taucher, der Valovine nicht mehrmals aufsucht. Und das nicht bloß, weil der Platz eine so große Bandbreite an Flora und Fauna bietet. Die Lichtreflexe von Grotten, Sonne und Meer ziehen Taucher immer wieder in ihren Bann.