> Freizeit & Sport > Tauchen > Tauchen in Dalmatien > Veli Rat, Lagnići

Veli Rat
Position: 4411.275'N - 1450.863'E

Sepie

Vor dem nordwestlichen Zipfel der Insel Dugi Otok, in der Nähe des Leuchtturms, liegt eine bunt bewachsene Wand mit Überhang, an der große Fischschwärme vorbeiziehen.

Krustenanemonen und bunte Schwämme sowie gelbe und rote Hornkorallen säumen den bis zu 40 Meter tiefen Steilhang, an dem sich manchmal Unterwasser-Attraktionen wie Thunfische und Sepien blicken lassen.

Auf der einen Seite das tiefblaue Meer mit Schwarmfischen, auf der anderen Seite die ganze Bandbreite adriatischer Riffbewohner: Wand und Überhang sind voller Nischen Spalten und Löcher, in denen sich tagsüber Langusten, Garnelen und Hummer vor ihren Feinden in Sicherheit bringen.

Wer die Lebewesen großer und mittlerer Ausmaße ausreichend beobachtet und noch Luftreserven übrig hat, kann sich auf die Suche nach winzigen Röhrenwürmern und Moostieren machen. Für die Fülle an maritimen Sehenswürdigkeiten sollten Taucher mehrere Exkursionen einplanen. Veli Rat ist ein hervorragender Spot für Unterwassersportler aller Levels.

Lagnići
Position: 4409.958'N - 1448.461'E

Röhrenwürmer

Für Taucher aller Levels geeignet ist auch der in nordwestlicher Richtung liegenden Spot Lagnići, der manchmal als Langustenwand bezeichnet wird.

Zwischen zwei Inselchen fällt die Unterwasserwand mit Überhang bis auf eine Maximaltiefe von 43 Metern ab - im unteren Bereich lädt eine kleine Grotte zu Erkundungstouren mit Taucherlampe ein. In dieser fischreichen Gegend bekommen Taucher mit einer Portion Glück einen Mondfisch oder Katzenhai vor ihre Maske. Auf dem Riffdach liegen einige Scherben antiker Amphoren herum.

Ganz in der Nähe, auf acht Metern, liegt ein Wrack, das auch für Anfänger bequem zugänglich ist. Sehenswert sind Laderaum, Aufbauten sowie der Maschinenraum des etwa 50 Meter langen Frachters am Meeresgrund.

Mit ihrer unberührten Fauna und Flora vereinen die am Rande des Kornaten-Nationalparks gelegenen Meereslandschaften von Veli Rat und Lagnići überragende Sichtweiten und Naturschönheiten, die das Tauchen im südlichen Kroatien so beeindruckend machen.


Kap Lopata
Position: 4407.600'N - 1452.600'E

Die Pferdeaktinie oder Purpurrose zeigt sich meist nachts in voller Pracht

Bei fortgeschrittenen Tauchern, die auf der Insel Dugi Otok Urlaub machen, steht diese traumhaft schöne, von türkisblauem Wasser umspülte Steilwand hoch im Kurs. Der Spot befindet sich vor der Nordwestküste der "Langen Insel", so der übersetzte Name von Dugi Otok.

In unmittelbarer Nähe dieses Tauchplatzes gibt es ein Urlauberparadies, das bei Badeurlaubern wegen seines weißen Sandes und glasklaren Wassers beliebt ist: Der mit dem Auto gut erreichbare Strand Sakarun ist etwa drei Kilometer von Bozava entfernt.

Der Spot Kap Lopata wird in aller Regel von Land aus betaucht - direkt am Drop-Off ist das Ankern nicht möglich. Der Sinkflug zum Riff ist atemberaubend, erfordert aber Tariererfahrung, denn nach dem Abstieg geht es senkrecht bis zu 55 Meter in die Tiefe.

Die ersten 20 Meter schweben die Unterwassersportler an kahlen Meeresfelsen hinab ins Reich der Gorgonien und Seeteufel. Ab 20 Metern ist die Steilwand mit bunten Schwämmen und Korallen bewachsen, hier und da wiegen sich Purporrosen im Blau der Adria. Wer den tiefen Fall in Zeitlupe proben will, ist am Tauchplatz Kap Lopata genau richtig.

VG-Wort-Pixel