> Freizeit & Sport > Tauchen > Tauchen in Dalmatien > Purple Bay und Zvirje

Purple Bay
Position: 4319.400'N - 1653.500'E

Kleingefleckter Katzenhai - Foto: Thomas Ernst

Steilwandtauchen vom Feinsten erwartet Taucher in dem als Purple Bay bekannten Unterwasserrevier vor der Insel Brač. Da der Spot sich gleich gegenüber von der Makarska-Riviera befindet, wird er auch von Tauchbasen angefahren, die an der Küste ansässig sind. In der Purple Bay gibt es gleich vier Steilwände zu erkunden - kein Wunder, dass ein Tauchgang nicht ausreicht, diesen faszinierenden Platz hinreichend kennen zu lernen.

Hinsichtlich der Tauchkenntnisse bieten die bis zu 61 Meter tiefen Drop Offs ein breites Spektrum, das von Normalgemisch-Atmern mit Tiefenerfahrung bis zu Nitrox-Tauchern reicht. Um die vielen Spalten und Nischen in den Steilwänden gut ausleuchten zu können, sollten Unterwasserbesucher ihre Taucherlampe mitnehmen.

Rund um die Purple Bay, einem der herausragenden Tauchgebiete im südlichen Kroatien, gibt es traumhaft schöne Gorgonien und Goldschwämme sowie kunstvoll geformte Nacktschnecken zu beobachten, die sich in den unterschiedlichsten Farben am Riff präsentieren. Etwas Glück erfordert die Begegnung mit einem Katzenhai, die sich immer mal in der Purple Bay blicken lassen.

Zvirje
Position: 4320.243'N - 1651.346'E

Salpen schwimmen oft an der Oberfläche - Foto: Hartmut Olstowski

Der Sinkflug durchs tiefblaue Wasser mit Blick auf bunt bewachsene Steilfelsen gehört zu den Dingen, die das manchmal etwas beschwerliche Überstülpen eng sitzender Neoprenanzüge sofort wieder wett machen: Vor der Nordostküste von Brač gibt es einen Tauchplatz, der ein so schönes Drop Off bietet, dass er auch von der Festlandsküste Kroatiens aus regelmäßig angesteuert wird.

Wegen der ausgesprochen guten Sichtweiten können auch Tauchanfänger die strömungsarmen Gewässer besuchen. Sie sollten aber erfahren im Tarieren sein, da die Steilwand bis auf 47 Meter Tiefe abfällt. Der von Brassen und Mönchsfischen umschwärmte Unterwasserfelsen bietet auch ein Highlight für Fortgeschrittene: Die können mit ihrer Taucherlampe in einer Höhle, deren Eingang auf 40 Metern liegt, nach Hummern Ausschau halten.

VG-Wort-Pixel