> Freizeit & Sport > Tauchen > Tauchen in Dalmatien > Mežanj, Kampanel Mišnjak, Brbinščica

Mežanj, Kampanel Mišnjak und Brbiščica

Die Insel Dugi Otok - Foto: Andres Rus

Kristallklares Wasser und karges Karstgestein sind die Markenzeichen von Kroatiens Wassersportparadies Kornaten, das unterhalb der Meeresoberfläche mit einer üppigen Fauna und Flora überrascht.

Am Rande des Archipels befindet sich die Insel Dugi Otok, deren Name übersetzt "Lange Insel" bedeutet. Entlang der Westküste gibt es wunderschöne Tauchplätze, die in puncto Artenvielfalt und Sichtweiten zu den Unterwasserhighlights in Kroatien gehören.

Mežanj
Position: 44°05.467'N - 14°55.183'E

Einige Taucherfahrung und eine Lampe sind bei Unterwasserexkursionen vor dem Mini-Eiland Mežanj gefragt, das Dugi Otok vorgelagert ist.

Wer im Südwesten des Inselchens tauchen geht, erreicht in sechs Metern Tiefe in der Steilwand eine Öffnung, die zu einer geräumigen Unterwasserhalle führt. Auf dem Grund liegt ein großer Anker, den Drachenköpfe und Oktopoden als Versteck nutzen. Zwischen Spalten, Höhlen und Felsöffnungen sind beeindruckende Lichtspiele der Sonnenstrahlen im Meerwasser garantiert.

Kampanel Mišnjak
Position: 44°04.317'N - 14°55.883'E

Ganz in der Nähe von Mežanj gibt es einen Unterwasserfelsen, dessen Spitze aus dem Wasser ragt. Kampanel Mišnjak, wie der von türkis bis tiefblauem Wasser umspülte Spot heißt, fällt stufenweise bis auf 50 Meter Tiefe ab.

Oktopus - Foto: Albert Kok

Wer in den häufig strömungsreichen Gewässern tauchen geht, sollte über einige Tariererfahrung verfügen. Bei fantastischen Sichtweiten schweben Taucher an Schwärmen von Meerbarben und Gabeldorschen vorbei, die an dem einem Glockenturm gleichenden Riff ihre Kreise ziehen.

Aufgrund des enormen Artenreichtums ist ein gutes Gedächtnis oder eine Unterwasserkamera gefragt, um die maritimen Sehenswürdigkeiten später im Logbuch lückenlos dokumentieren zu können: Am Spot Kampanel Mišnjak werden regelmäßig Oktopoden und Hummer sowie farbenprächtige Nacktschnecken beobachtet. Ein Highlight sind zudem die atemberaubend schönen Gorgonien, deren Fächer vor der Kulisse der blauen Adria gute Fotomotive abgeben.

Brbiščica
Position: 44°03.267'N - 14°59.250'E

Ein weiterer Top-Spot für Fortgeschrittene liegt vor der Südwestküste von Dugi Otok. Der Platz ist per Boot erreichbar, kann aber auch von Land aus angesteuert werden, wenn Taucher an der Oberfläche ein Stückchen schwimmen, bevor sie ihren Sinkflug antreten.

Im glasklaren Wasser erwartet sie ein faszinierendes Höhlensystem mit zahlreichen Öffnungen, die für beeindruckende Lichtreflexe sorgen. Das Highlight von Brbinščica ist ein 30 Meter langer Unterwassertunnel mit Stalaktiten - oberhalb der Wasseroberfläche hängen die Tropfsteine von der Höhlendecke. Die Wände sind von roten Algen und bunten Schwämmen überdeckt. Die Steilwände vor den Höhlen sind ein guten Platz, um Meeresschnecken und Zackenbarsche unter die Lupe zu nehmen. Unterwassersportler sollten unbedingt ihre Taucherlampe einstecken.

VG-Wort-Pixel