> Freizeit & Sport > Tauchen > Tauchen in Dalmatien > Insel Lastovo: Plic Drašan, Bijeli Rat

Insel Lastovo

Taucherparadies Lastovo - Foto: Björn Ehrlich

Unberührte Unterwassernatur und einsame Buchten sind die Markenzeichen von Lastovo. Die im südlichen Kroatien gelegene Insel war lange Zeit militärisches Sperrgebiet. Da es bis vor Kurzem keinen Tauchtourismus gab und Lastovo abseits der Urlauberzentren liegt, gehört die Insel zu den Geheimtipps für den Unterwassersport.

Taucher, die es in den Nationalpark Lastovo verschlägt, können sich auf spektakuläre Steilwände, beeindruckende Gorgonienwälder und große Fischschwärme gefasst machen - alles in allem besteht der Archipel aus 46 Inseln und Riffen, die zum Tauchen einladen.


Plic Drašan
Position: 4246.486'N - 1656.010'E

Zackenbarsche werden bis zu einem Meter lang - Foto: Adrian Pingstone

Vor der Nordostküste von Lastovo gibt es eine äußerst interessante Untiefe, die Sehenswertes für Anfänger und Fortgeschrittene bietet. Zwischen Tiefen von zehn und 30 Metern liegen die erstaunlich vollständigen Überreste eines havarierten Dampfschiffes auf Grund - das in dieser unberührten Gegend auf dem Meeresgrund ruhende Wrack wurde bisher von Plünderungen verschont. Vorhanden sind nicht nur Bullaugen und Anker, sondern auch der gut erhaltene Dampfkessel des Schiffes. Dessen Namen und die Unglücksumstände sind übrigens nicht bekannt.

Ganz in der Nähe gibt es eine weitere Rarität, die darauf hindeutet, dass hier schon vor langer Zeit Schiffe versunken sind. Am bis zu 50 Meter tiefen Riff liegen überall Bruchstücke antiker Gefäße herum. Einige der Scherben sind mit Sand bedeckt, auf anderen haben sich Moostierkolonien und Krustenanemonen breit gemacht. Die herumliegenden Amphorenreste, Ladung eines römischen Frachtschiffes, dienen Meerjunkern und Eidechsenfischen als Unterschlupf.

Es ist wohl die Kombination aus historischen Funden und intakter Unterwassernatur, denen Plic Drašan einen der vorderen Plätze in der Riege der schönsten Tauchspots der Welt verdankt.

Bijeli Rat
Position: 4246.450'N - 1654.600'E

Kaiserhummer - Foto: Hans Hillewärt

Tauchanfänger und Hobby-Archäologen kommen vor der kleinen Bucht Bijeli Rat im Norden von Lastovo auf ihre Kosten. Die maritime Entdeckungstour führt eine bunt bewachsene Wand entlang und hinab bis in den 30-Meter-Bereich. Auf dem Weg dahin kommen Unterwassersportler an zahllosen antiken Scherben vorbei; sie liefern den untrüglichen Beweis, dass an diesem historischen Ort schon vor Jahrtausenden Schiffe verkehrten.

Taucher sollten ihre Augen nicht nur nach Scherben aufhalten, sondern sich auch nach Hummerscheren umschauen, die vielerorts wie Antennen aus den Felslöchern herausragen. Ab und zu lassen sich vor Bijeli Rat, einem hervorragenden Platz für Easy Diving in Dalmatien, Meeraale und Zackenbarsche blicken.

VG-Wort-Pixel