> Tipps & Infos > Wasser, Strom, Zeitzone

Wasser, Strom , Zeitzone

Wasser

Kroatische Adria: glasklares Wasser

Das Leitungswasser in Kroatien unterliegt strengen Kontrollen und kann in allen Landesteilen bedenkenlos getrunken werden.

Die kroatische Adria ist für ihr glasklares Wasser bekannt, die Badegewässer zählen zu den saubersten im gesamten Mittelmeerraum. Fast überall ist die Wasserqualität außerordentlich gut, sauberes Wasser finden Urlauber sogar an den Stränden größerer Küstenstädte vor.

Im Jahr 2011 wurden 116 Strände und 19 Yachthäfen in Kroatien mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. An der Spitze steht die Region um Poreč, die allein 15 Flaggen erhielt. Es folgt Vrsar mit neun Flaggen. Die Blaue Flagge ist ein unabhängiges Öko-Label für Strände und Marinas, das jedes Jahr bei konstant hoher Badewasserqualität und hohen Standards vergeben wird. Außerdem erhielten die kroatischen Strände eine Anerkennung der Europäischen Kommission, die in ihrem Bericht Kroatien an die Spitze der europäischen Badestrände stellt.

Auch vom ADAC, der jedes Jahr die Wasserqualität in europäischen Gewässern untersucht, erhält Kroatien regelmäßig gute Noten. Nach Angaben des Automobilclubs war die Wasserqualität 2010 an allen 880 Messstellen bedenkenlos, nur an einem einzigen Strand war die Wasserqualität im Juli kurzzeitig nicht zum Baden geeignet. Der ADAC weist darauf hin, dass Kroatien bei der Beurteilung der einzelnen Messwerte weitaus strengere Kriterien anlegt als beispielsweise Deutschland.


Strom

Die Netzspannung beträgt wie in Westeuropa 220 Volt Wechselspannung (Frequenz 50 Hz). Adapter für Steckdosen sind in Kroatien nicht notwendig, da zweipolige Euro-Stecker überall problemlos benutzt werden können.

Zeitzone

Alte Uhr an einer Hausmauer

In Kroatien gilt die Mitteleuropäische Zeit (MEZ). Wie in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden Ende März die Uhren zur Sommerzeit um eine Stunde vorgestellt und Ende Oktober wieder zurückgestellt.

VG-Wort-Pixel