> Tipps & Infos > Geld/Umtausch, Zoll/Steuern, Trinkgeld

Geld/Umtausch, Zoll/Steuern, Trinkgeld

Geld/Umtausch

Kuna - die kroatische Währung

Die kroatische Währung heißt Kuna (Währungskürzel HRK). Ein Kuna entspricht 100 Lipa. Es gibt 10-, 20- und 50-Lipa-Münzen sowie Banknoten im Wert von 5, 10, 20, 50, 100, 200 und 500 Kuna.
Umtausch von Bargeld ist in Banken, Wechselstuben, Reisebüros, Postämtern, aber auch in Touristeninformationen und Hotels zu wenig abweichenden Konditionen möglich. Die Umtauschgebühr liegt in der Regel bei 1 bis 1,5 Prozent. Für den Rücktausch von Kuna in Euro dagegen müssen Urlauber eine Bank aufsuchen. Banken lösen auch Reisechecks ein.
Überall im Land gibt es Bankautomaten, an denen Touristen mit der EC-Maestro-Card oder Kreditkarte Bargeld abheben können. Ausländische Kreditkarten werden in den meisten Tankstellen, Restaurants, Geschäften und Hotels akzeptiert.
Die Preise für Fähren und Hotels werden häufig in Euro angegeben, aber in der Landeswährung Kuna bezahlt.
Die meisten Banken haben wochentags von 7 bis 19 und an Samstagen von 7 bis 13 Uhr geöffnet.

Aktueller Wechselkurs und die Kursentwicklung des Kuna in den vergangenen zwölf Monaten.

Ihr Browser unterstützt leider dieses Objekt,
Kursabfrage EUR - HRK, nicht.

(Ausschnitt der Kursabfrage EUR - HRK der Europäischen Zentralbank) Externer Link
© Europäische Zentralbank

Der Kurs den Sie in Kroatien am Bankschalter erhalten, ist um etwa 3 Prozent niedriger.

Falls die obige Kursanzeige nicht verfügbar ist, können Sie den aktuellen Wechselkurs des Kuna zum Euro auch bei Oanda Externer Link finden.

Zoll/Steuern

Zollfrei nach Kroatien eingeführt werden dürfen 200 Zigaretten, 1 Liter Spirituosen und 2 Liter Wein. Die gleichen Freimengen gelten bei der Ausfuhr nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Wertvolle Gegenstände wie Tauchausrüstung, Boote und Kamera-Ausrüstungen müssen bei der Einreise nach Kroatien deklariert werden. Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist auf 15.000 Kuna pro Person beschränkt.
Seit einiger Zeit haben Urlauber die Möglichkeit, sich beim Kauf teurerer Artikel (Mindestwert 500 Kuna), die 22-prozentige Mehrwertsteuer erstatten zu lassen. Für die Steuer-Rückerstattung an der Grenze müssen sie bei der Ausreise das vom Händler bestätigte Formular Tax cheque (Poreski ček) vorlegen.

Trinkgeld

In Restaurants ist es üblich, bei gutem Service ein Trinkgeld von etwa 10 Prozent des Rechnungsbetrags zu geben. Auch Angestellte in Hotels wissen ein Trinkgeld zu schätzen und Taxifahrer freuen sich, wenn der Gast den Fahrpreis aufrundet.


VG-Wort-Pixel