> Orte & Plätze > Kvarner > Opatija

Opatija

Opatija Panorama

Elegante Villen und prachtvolle Residenzen prägen das Bild im ältesten kroatischen Heilbad an der Adria. Die zwölf Kilometer lange Uferpromenade, Lungomare genannt, war früher Promeniermeile des Geldadels und der Aristokratie. Sein Flair hat sich der schicke Kurort dank der vielen neoklassizistischen Bauwerke bis heute bewahrt.

Sehenswert ist die von einem herrlichen Park mit subtropischen Pflanzen umgebene Villa Angiolina. Ein Kaufmann aus Rijeka ließ das Feriendomizil im Jahr 1844 erbauen und legte damit den Grundstein für den Tourismus in der Region.

Das Mädchen mit der Seemöwe ist das Wahrzeichen Opatijas

Das schicke Seebad liegt am Fuße des Učka-Gebirgsmassivs und bietet vom Meer aus einen phantastischen Blick auf den höchsten Gipfel Istriens, den 1401 Meter hohen Vojak. Die Tour auf die Bergspitze dauert etwa vier Stunden und ist eine beliebte Wanderroute.

Wer es im Urlaub gemütlich mag, kann sich am Slatina-Strand neben der Promenade die Sonne auf den Bauch scheinen lassen oder in einer der Parkanlagen von Opatija das süße Nichtstun genießen.

Wegen seines erholsamen Klimas und der Fülle an Spa-Möglichkeiten ist das Kurbad ein populäres Ziel von Gesundheitstouristen. Mehrere hochmoderne Wellness-Zentren haben sich auf touristische Verwöhnprogramme spezialisiert. Das Angebot reicht von Thalasso-Therapien mit getrockneten Algen und Meersalzprodukten bis zu speziellen Treatments für Männer. In dem Luftkurort können Besucher sich im Fitnesscenter auspowern und anschließend in einer Relax-Zone nach allen Regeln der Kunst entspannen.



VG-Wort-Pixel