> Orte & Plätze > Istrien > Pazin

Pazin

Pazin im Morgennebel

Zwischen dichten Wäldern und Schluchten gebettet liegt Pazin, der Verwaltungssitz Istriens. Einen imposanten Anblick bietet die Burgruine über der 120 Meter tiefen Fojba-Schlucht. Im Kastell ist das Ethnographische Museum Istriens mit einer Sammlung an Trachten und traditionellen Instrumenten untergebracht.
Burgruine an der Schlucht von Pazin Die beeindruckende Landschaft inspirierte Jules Verne zu seinem Roman Mathias Sandorf. Eine nach dem Romanautoren benannte Straße sowie der in Pazin ansässige Jules-Verne-Club und die jedes Jahr im Juni stattfindenden Jules-Verne-Tage erinnern an den Schriftsteller.

Empfehlenswert ist ein Besuch des Marktes von Pazin: Jeden ersten Dienstag im Monat bauen Trödelhändler sowie Anbieter istrischer Spezialitäten in der Nähe des Stadtparks ihre Stände auf. Kein Besucher sollte die Stadt verlassen, ohne die eindrucksvolle Schlucht gesehen zu haben. In der Paziner Grube oder Schlucht endet der oberirdische Lauf des Flusses Pazinčica und verschwindet in einer trichterförmigen Felshöhle, hinter der er drei unterirdische Seen bildet.



VG-Wort-Pixel