> Orte & Plätze > Istrien > Motovun

Motovun

Panorama von Motovun

Auf einer Bergkuppe über dem Tal des Flüsschens Mirna thront Motovun. Das malerische Städtchen mit seinen alten Stadttoren, Wehrtürmen und Palästen ist zugleich Künstleransiedlung und Treffpunkt der Trüffel-Gourmetgemeinde. Die kostbaren Pilze wachsen in den unterhalb von Motovun gelegenen Eichenwäldern. Jedes Jahr im Herbst schwärmen Trüffelsucher mit ihren Hunden aus, um im Unterholz die kostbaren weißen Knollen aufzuspüren.

Stadttor in Motovun

Nach einer Tour durch die Weinberge kommen Besucher an einem Parkplatz an, der sich unterhalb der Altstadt befindet. Von dort aus können sie das Städtchen zu Fuß erklimmen oder in einer Bimmelbahn den Hügel hinauf fahren.
Innerhalb der Stadtmauern ist die von dem venezianischen Künstler Andrea Palladio entworfene Renaissance-Kirche des heiligen Stefan die Hauptsehenswürdigkeit. Außerdem sollten Besucher unbedingt einen Rundgang auf der Stadtmauer einplanen, von der aus sie einen traumhaft schönen Panoramablick auf die Weinberge, Wiesen und Wälder in der Umgebung haben.



VG-Wort-Pixel