> Orte & Plätze > Istrien > Labin

Labin

Häuser in der Altstadt von Labin

An der Ostküste Istriens überragt die um eine Bergkuppe erbaute Altstadt von Labin den modänen Badeort Rabac. Eine Serpentinenstraße und ein herrlicher Wanderweg schlängeln sich vom Meer nach oben. Wer mit dem Auto nach Labin kommt, kann den Wagen auf einem Parkplatz gleich vor den Stadtmauern abstellen. Durch das venezianische Stadttor gelangen Besucher zu Kirchen und Palästen, auf dem Kopfsteinpflaster kommen sie an pastellfarbenen Häusern und engen Gassen vorbei.

Die Altstadt von Labin

Der Aufstieg zum Glockenturm ist ein Muss: Er gibt den einmaligen Blick auf die Ausläufer des Učka-Gebirges und das hügelige Hinterland frei. Auf der anderen Seite des Rundblicks eröffnet sich dem Besucher das Panorama von Rabac und dem Meer bis hin zur Insel Cres.
Bodenständig geht es im Stadtmuseum zu, wo Urlauber sich über die Geschichte des Kohlebergbaus in der ehemals bedeutsamen Steinkohlestadt informieren können. Das Museum liegt über einem verlassenen Grubenschacht. Mit ihrem Freizeit- und Sportangebot sind die Ferienzentren rund um Rabac nur einen Katzensprung entfernt.



VG-Wort-Pixel