> Kultur & Lifestyle > Robinsonaden

Robinsonaden: Leuchttürme und Piratenhäuser

Ferien im Leuchtturm

Urlaub in absoluter Abgeschiedenheit ist ein willkommener Kontrast zum stressigen Alltag. Immer mehr Touristen zieht es auf die kleinsten Inselchen und in die einsamsten Winkel Kroatiens. Völlige Entspannung und Ruhe ist all jenen sicher, die sich für Urlaub im Leuchtturm entscheiden.

In 13 Leuchttürmen entlang der kroatischen Adriaküste stehen Betten für Besucher bereit. Die Traumplätze mit Meerblick liegen zwischen Istrien und Dalmatien verstreut. Einige befinden sich auf Landzungen in der Nähe bekannter Urlaubsorte wie Umag oder Zadar, andere fernab der Zivilisation auf einsamen Inseln. In den meisten Zimmern mit Rundum-Panorama kümmert sich ein Wächter um die Gäste.

Die Leuchttürme werden wochenweise vermietet, ein paar bieten romantische Stadtfluchten auch während der Wintermonate an.

Einsame Badebucht

Hoch über dem Meer thronen und sich vom Meeresrauschen in den Schlaf wiegen lassen ist die eine Variante. Die andere Möglichkeit, sich eine Zeitlang wie Robinson zu fühlen, ist der Aufenthalt im Piratenhaus: Es handelt sich um ehemalige Fischerhäuser am Meer, die einen eigenen Bootsanlegeplatz besitzen und in denen zwei bis maximal zehn Urlauber Platz finden.

Die einfach und zweckmäßig ausgestatteten, abseits der Touristenzentren gelegenen Herbergen werden von Versorgungsbooten angesteuert. Wer selbst für Lebensmittelnachschub sorgen will, kann sich ein Boot mit Außenbordmotor mieten und den nächsten Insel-Shop ansteuern. Energie für Licht, Herd und Kühlschrank beziehen die Piratenhäuser auf den norddalmatischen Inseln Pašman und Dugi Otok über Solaranlagen, Batterien oder Gas. Zum Duschen stehen Gartenschläuche oder solarbetriebene Warmwasserbehälter bereit, allerdings gibt es nicht in allen Häusern warmes Wasser. Sie bieten Abenteurern Unterschlupf, die dem Stadtleben den Rücken kehren und sich im Naturidyll auf Fischen, Baden und Schnorcheln im glasklaren Meer konzentrieren wollen.


VG-Wort-Pixel