> Thema des Monats > Archiv > Januar / Februar 2016

Thema des Monats - Januar / Februar 2016

Urlaubsplanung 2016: Neue Kroatien-Flüge im Überblick

Dubrovnik zählt zu den Top-Reisezielen, auf die Deutsche fliegen. Seit dem Erfolg von "Game of Thrones" boomt der Tourismus, scharenweise suchen Fans der Kultserie die Original-Drehorte in der dalmatinischen Stadt auf. Aber auch das Interesse an Urlaub in Istrien ist ungebrochen. Dies sind die neuen Flugverbindungen von Deutschland und Österreich in Richtung kroatische Adriaküste.

Direkt von Wien nach Dubrovnik und Split - Foto: flyniki.com

Gerade hat die Reisesuchmaschine Skyscanner eine Million Fluganfragen deutscher User ausgewertet. Ergebnis: Dubrovnik landete unter den Top Ten der weltweit angesagtesten Reiseziele der Deutschen. Die Air France-KLM-Tochter Transavia hat auf die gestiegene Nachfrage reagiert, ab Ende Mai 2016 startet der Billigflieger von München aus dreimal wöchentlich nach Dubrovnik durch.

Auch Air Berlin hat zusätzliche Flüge an die kroatische Adriaküste ins Programm genommen. Von Mitte Mai an fliegt die Airline einmal wöchentlich von Berlin-Tegel und Düsseldorf nach Dubrovnik und Split. Ab Ende Juni wird Split von beiden Städten aus mit einer zusätzlichen wöchentlichen Frequenz angeboten. Dann geht es zur Hauptreisezeit immer mittwochs und sonntags von Berlin und Düsseldorf nach Split und jeden Samstag nach Dubrovnik. Weiter im Programm bleibt der wöchentliche Flug von Nürnberg nach Split.

Zwei neue Flüge, von Wien nach Dubrovnik und Split, bietet die österreichische Fluggesellschaft Niki ab Mai 2016 an. Im Mai heben die Maschinen einmal wöchentlich ab, ab Ende Juni, also mit Beginn der Hauptreisezeit, haben die Österreicher von der Hauptstadt aus eine zusätzliche wöchentliche Frequenz in Richtung Dubrovnik oder Split im Angebot.

Die römische Arena ist Pulas Hauptattraktion - Foto: Ivo Biočina / KZT

Der Billigflieger Ryanair baut im Sommer 2016 seine Verbindungen ab Berlin massiv aus. Ab Anfang April befördern die Iren Passagiere von Berlin-Schönefeld nach Zadar. Die Route von der Hauptstadt nach Norddalmatien wird zweimal wöchentlich bedient.

Vom Sommerflugplan des britischen Konkurrenten Easyjet profitieren die Norddeutschen, die in Istrien Urlaub machen wollen. Die Billig-Airline fliegt ab Ende Juni 2016 zweimal pro Woche, immer mittwochs und samstags, von Hamburg nach Pula.